Verwaltung von Gewerbeimmobilien

Die Verwaltung von Gewerbeimmobilien erfordert Spezialwissen, das nur durch fundierte Ausbildung sowie langjährige Erfahrung gewonnen werden kann. Individuelle Vertragsgestaltungen und exakte Abrechnungen entscheiden über den wirtschaftlichen Erfolg eines Gewerbeobjektes.

Aufgabe des Gewerbeimmobilienmanagements ist es, die Interessen des Kunden treuhänderisch zu wahren, den Immobilienbestand ergebnisorientiert zu entwickeln, den Wert zu steigern und nachhaltige Erträge zu erwirtschaften.

Mit der Entwicklung, Planung und Vorbereitung von ganzheitlichen Betreiberkonzepten wird für eine effiziente und professionelle, an den Bedürfnissen des Kunden ausgerichtete Bewirtschaftung der Immobilie ebenso wie für eine optimale Auslastung gesorgt.

Weiterhin ist die Mieterakquisition bis hin zum Mietvertrag integraler Bestandteil des Managements, ebenso wie das kaufmännische, technische und infrastrukturelle Facility Management, die interne Prozessoptimierung sowie die Steuerung der externen Dienstleister. Im Hinblick auf das Flächenmanagement und die Bewirtschaftungskosten werden Optimierungskonzepte entwickelt und umgesetzt. Zusätzlich werden in diesem Bereich auch Querschnittsaufgaben angeboten.
Umzugsmanagement: Planung, Steuerung und Kontrolle von Umzugsprojekten sowie Ausschreibung, Vergabe und Koordination der Umsetzung.

Störungs- und Leerstandsmanagement: Reduzierung der Leerstandskosten, Bestandsdatenerfassung, Priorisierung der Regelaktivitäten (to do list), Objektkontrollen einschließlich technischer Infrastruktur und Erstellung von Nutzungsstrategien.